×
×
articleicon

HAUSMITTEL

Diesen Artikel mit Freunden teilen
Bei Erkältungskrankheiten hat sich als Hausmittel die Hühnersuppe bewährt. (Shutterstock.com/New Africa)

Bei kleineren Wehwehchen muss man nicht unbedingt einen Arzt oder Apotheker bemühen. Vieles lässt sich mit Hausmitteln kurieren.

Topfenwickel, Essigpatscherl & Co.: In früheren Zeiten war nicht immer ein Arzt in der Nähe oder ein Arztbesuch wäre für viele Menschen zu teuer gewesen. Die Leute haben sich dennoch zu helfen gewusst und zu Hausmitteln gegriffen. Vieles, was damals geholfen hat, stellt bei leichten Erkrankungen auch heute noch eine gute Alternative zu Arzneien aus der Apotheke dar.

WEITERE ARTIKEL DES THEMENSCHWERPUNKTES
Inhalieren: Gesundheit geht durch die Nase
Als altbewährtes Mittel gegen geschwollene Nase und verstopfte Nebenhöhlen gilt Dampfinhalation.
Erkältungstees: Welche Sorten helfen
Holunderblütentee, Ingwertee oder Salbeitee: Welche Sorte bei welchen Erkältungsbeschwerden hilft.
Erkältete Frau isst Hühnersuppe.
Gruß aus der Küche bei Erkältung
Bei leichteren Erkältungsbeschwerden können Naturheilmittel aus der Küche Linderung bringen.
ANZEIGE