×
×
Mit freundlicher Unterstützung von
Bezahlte Anzeige
articleicon

Innovationen in der Behandlung von Blutkrebserkrankungen

Zu Bluterkrankungen zählen eine ganze Reihe gutartiger oder bösartiger Erkrankungen
Diesen Artikel mit Freunden teilen
In der Behandlung von Bluterkrankungen konnten bereits erhebliche Fortschritte erzielt werden. (Roman Zaiets/Shutterstock.com)

Dieser Artikel ist Teil des Gesundheitsfensters BLUT

Unter Bluterkrankungen versteht man eine Vielzahl an unterschiedlichen gut- oder bösartiger Erkrankungen. Innovative Behandlungsmöglichkeiten geben vielen Patienten Hoffnung.

Zu den Bluterkrankungen gehören sowohl gutartige, erworbene Erkrankungen wie zum Beispiel die Anämie (Blutarmut), angeborene, gutartige Erkrankungen wie beispielsweise die Sichelzellanämie, Blutgerinnungsstörungen als auch bösartige Erkrankungen wie Leukämien (Blutkrebs) und Lymphome (Lymphdrüsenkrebs). So unterschiedlich die Erkrankungsbilder auch sind, so vielzählig sind auch die Therapieoptionen auf diesem Gebiet.

Erhebliche Fortschritte

In den letzten Jahrzehnten wurden erhebliche Fortschritte in der Behandlung von bösartigen Bluterkrankungen erzielt. Im Bereich der Chronisch Myeloischen Leukämie (CML) beispielsweise, haben sich die 5-Jahres Überlebensraten von weniger als 30 % auf ca. 67 % mehr als verdoppelt. Während lange Zeit für die Behandlung der Akuten Lymphatischen Leukämie (ALL) sowie der Akuten Myeloischen Leukämie (AML) nur die Chemotherapie in Frage kam, stehen nun auch zielgerichtete Therapien zur Verfügung und geben Patientinnen und Patienten neue Hoffnung.

Neue Wege in der Behandlung von Blutkrebserkrankungen

Die zelluläre Immuntherapie mit Hilfe von gentechnisch modifizierten T-Zellen (so genannte CAR-T Therapie) wird bislang hauptsächlich bei bestimmten, seltenen Blutkrebserkrankungen erforscht. Hierbei handelt es sich um einen völlig neuen Therapieansatz, bei dem das Medikament in einem aufwändigen, individualisierten Herstellungsprozess für jeden einzelnen Patienten aus körpereigenen Immunzellen hergestellt wird und dem Patienten so eine reelle Chance auf langfristiges Überleben ermöglicht. Die klinische Entwicklung dieser innovativen Immunzelltherapie war und ist Pionierarbeit.

AUTOR


Advertorial


ERSTELLUNGSDATUM


14.02.2020
WEITERE GESUNDHEITSFENSTER-ARTIKEL
Darstellung eines leukämischen Blutkörperchens
Leukämie
Leukämie (Blutkrebs) ist eine Störung der Bildung von Blutkörperchen. Diese Krebsform ist im Vergleich zu anderen Krebserkrankungen eher selten.
Lebenselixier Blut: Woraus besteht es?
Lebenselixier Blut
Das Blut hat viele lebenswichtige Aufgaben. Doch woraus besteht es und wie wird es gebildet?
Spätes Stadium der Myelofibrose
Myelofibrose
Die seltene Blutkrankheit Myelofibrose führt unbehandelt oft zur Entstehung von Leukämie.
Schwindel und Kopfschmerzen sind häufige Symptome
Polycythaemia vera
Die Blutkrankheit Polycythaemia vera macht sich unter anderem durch Kopfschmerzen und Schwindel bemerkbar.

Cookie-Informationen zu dieser Website


Wir verwenden Cookies zur Bereitstellung von minimed.at, für nutzerfreundliche Features und Social-Media-Funktionen, um Zugriffe zu analysieren, relevante Inhalte vorzuschlagen und gemeinsam mit unseren Werbepartnern auf das Surfverhalten abgestimmte Werbeanzeigen einzublenden. Hier können Sie alle zustimmungspflichtigen Cookies akzeptieren oder ablehnen:


oder weitere Informationen in unserer Cookie-Richtlinie einsehen. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen. Informationen zu den Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten und zur Ausübung des Widerrufs- oder Widerspruchsrechtes finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

Bitte beachten Sie, dass manche Cookies für den reibungslosen Betrieb von minimed.at unerlässlich sind. Solange Sie zustimmungspflichte Cookies nicht akzeptiert haben, werden nur solche Cookies gesetzt, die erforderlich sind, um die reibungslose Nutzung von minimed.at zu ermöglichen. Diese dienen nicht dazu, personenbezogene Daten zu sammeln und werden von Ihrer Zustimmung unabhängig verwendet.

Information zur Datenverarbeitung in Drittstaaten
Die Informationen werden durch Partner und Anbieter ggf. auch in Drittstaaten (z.B. USA) verarbeitet. Damit besteht das Risiko, dass keine Datenschutz-Aufsichtsbehörde besteht und Betroffenenrechte u.U. nicht durchgesetzt werden können. Mit deiner Einwilligung erklärst du dich ungeachtet dessen mit der Verarbeitung deiner Daten in Drittstaaten einverstanden.