×
×
articleicon

HÄMORRHOIDEN

Klobrille mit Nägeln als Symbolbild für Hämorrhoiden
Diesen Artikel mit Freunden teilen
Hämorrhoiden können den Stuhlgang zur Qual machen. (Lukatme / Shutterstock.com)

Wenn Hämorrhoiden Symptome verursachen, wird der Gang auf die Toilette zur schmerzhaften Herausforderung.

Jeder Mensch hat Hämorrhoidalknoten, was prinzipiell unbedenklich ist. Sind diese allerdings vergrößert, kann es beim Stuhlgang zu unangenehmen Symptomen wie hellroten Blutungen, Juckreiz und Schmerzen kommen. In unserem Gesundheitsfenster erfahren Sie, auf welche Anzeichen Sie sonst noch achten müssen, erfahren über die typischen Risikofaktoren, für die Entstehung von Beschwerden sorgen können und erhalten alle Informationen zu den besten Therapiemöglichkeiten.

WEITERE ARTIKEL DES THEMENSCHWERPUNKTES
Frau greift sich wegen Hämorrhoiden ans schmerzende Gesäß
Tabuthema Hämorrhoidalleiden
Hämorrhoiden werden oft tabuisiert, obwohl sie den Betroffenen sehr belasten. Anulind lindert, reinigt und pflegt.
- Bezahlte Anzeige -
Vergrößerte Hämorrhoiden können Beschwerden verursachen
Hämorrhoiden: Wenn der Stuhlgang zur Tortur wird
Jeder Mensch hat kleine Gefäßkissen zwischen Mastdarm und After: die Hämorrhoiden. Wenn sie vergrößert sind, können sie Probleme bereiten.
Eine Gummibandligatur kommt bei Hämorrhoiden oder Ösophagusvarizen zum Einsatz.
Gummibandligatur
Bei einer Gummibandligatur werden Hämorrhoiden oder Ösophagusvarizen mit einem Gummiring abgeschnürt. Um diese generell zu vermeiden ist eine gesunde...
Wie entstehen Hämorrhoiden
Wie entstehen Hämorrhoiden?
Hämorrhoiden sind mit Schleimhaut überzogene Blutgefäße. Sie können auch während einer Schwangerschaft auftreten.
Welche Behandlung hilft bei Hämorrhoiden?
Behandlung von Hämorrhoiden
Bei Hämorrhoiden ist es unter anderem hilfreich, sich ballaststoffreich zu ernähren und viel zu trinken.
Blut im Stuhl: Nicht immer ein Grund zur Sorge
Blut im Stuhl: Die 6 häufigsten Ursachen
Blut im Stuhl ist nicht immer ein Grund zur Sorge. Wir stellen die 6 häufigsten Ursachen vor, einige davon sind relativ harmlos.

Cookie-Informationen zu dieser Website


Wir verwenden Cookies zur Bereitstellung von minimed.at, für nutzerfreundliche Features und Social-Media-Funktionen, um Zugriffe zu analysieren, relevante Inhalte vorzuschlagen und gemeinsam mit unseren Werbepartnern auf das Surfverhalten abgestimmte Werbeanzeigen einzublenden. Hier können Sie alle zustimmungspflichtigen Cookies akzeptieren oder ablehnen:


oder weitere Informationen in unserer Cookie-Richtlinie einsehen. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen. Informationen zu den Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten und zur Ausübung des Widerrufs- oder Widerspruchsrechtes finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

Bitte beachten Sie, dass manche Cookies für den reibungslosen Betrieb von minimed.at unerlässlich sind. Solange Sie zustimmungspflichte Cookies nicht akzeptiert haben, werden nur solche Cookies gesetzt, die erforderlich sind, um die reibungslose Nutzung von minimed.at zu ermöglichen. Diese dienen nicht dazu, personenbezogene Daten zu sammeln und werden von Ihrer Zustimmung unabhängig verwendet.

Information zur Datenverarbeitung in Drittstaaten
Die Informationen werden durch Partner und Anbieter ggf. auch in Drittstaaten (z.B. USA) verarbeitet. Damit besteht das Risiko, dass keine Datenschutz-Aufsichtsbehörde besteht und Betroffenenrechte u.U. nicht durchgesetzt werden können. Mit deiner Einwilligung erklärst du dich ungeachtet dessen mit der Verarbeitung deiner Daten in Drittstaaten einverstanden.