×
×
Mit freundlicher Unterstützung von
Image Error
Bezahlte Anzeige
articleicon

Natürliche Lösung bei Verstopfung

Image Error
Diesen Artikel mit Freunden teilen
Rogaska Donat Mg ist ein natürlicher Weg, um Verstopfungen zu lösen und die Verdauung zu regulieren. (olly / Fotolia)

Dieser Artikel ist Teil des Gesundheitsfensters MAGNESIUM & DARM

Rogaska Donat Mg ist ein natürliches Mineralwasser aus Rogaška Slatina mit 400 Jahre langer Tradition. 

Aufgrund seiner einzigartigen Zusammensetzung handelt es sich bei Rogaska Donat Mg nicht um ein gewöhnliches Wasser. Rogaska Donat Mg trinkt man nicht gegen den Durst. Man trinkt es, um zur Gesundheit beizutragen. Die bekannteste Eigenschaft von Rogaska Donat Mg ist die natürliche Lösung von Verstopfung. Warum es wichtig ist, eine gute Verdauung zu erreichen und wie Rogaska Donat Mg dabei helfen kann, erklärt Ernährungsberaterin Kristina Aralica Tušak.

Warum ist es wichtig, eine regelmäßige Verdauung zu erreichen?

Durch die Verdauung und Verdauungsprozesse erhält unser Organismus Energie und Nährstoffe, die für dessen normales Funktionieren notwendig sind. Die letzte Verdauungsphase findet im Dickdarm statt, durch den der Körper Abfall- und Giftstoffe ausscheidet. Deshalb ist es sehr wichtig, eine regelmäßige Verdauung zu ermöglichen. Im Darm befindet sich zudem ein Großteil unseres Abwehrsystems. Daher sagt man nicht ohne Grund, dass eine gesunde Verdauung die Grundlage für einen starken Organismus ist.

Was sind die Hauptgründe für Verstopfung?

Die Hauptfaktoren sind eine Ernährung mit geringem Ballaststoffanteil, unzureichende Wasserzufuhr, überwiegend sitzende Tätigkeiten im Alltag beziehungsweise unzureichende Bewegung und das Unterdrücken des Bedürfnisses der Darmentleerung. Zu den Faktoren gehören auch die häufige Verwendung von Abführmitteln, einige gesundheitliche Probleme und die Einnahme von Medikamenten.

 

Man muss auch anmerken, dass, obwohl jede Person einen eigenen Verdauungsrhythmus hat, ein erschwerter, unregelmäßiger Stuhlgang weniger als einmal täglich, das Gefühl eines nicht vollkommen entleerten Darms und das Gefühl von Blähungen in den meisten Fällen als langsame Verdauung bezeichnet werden kann. Eine gesunde Person hat mindestens einmal täglich Stuhlgang.

Wie viele Personen leiden unter Verstopfung?

Auf welche Weise hilft Rogaska Donat Mg bei Problemen mit langsamer Verdauung und Verstopfung?

Rogaska Donat Mg ist ein natürliches osmotisches Abführmittel. Für seine Wirkung sind vor allem Sulfatsalze (Mg-Sulfat-Bittersalz und Na-Sulfat-Glaubersalz) und etwa 1000 mg/l Magnesium verantwortlich. Ich möchte besonders hervorheben, dass gerade Sulfatsalze die Hauptwirkstoffe sind und Magnesium nur als Hilfe dient. Sulfate extrahieren auf Basis von Osmose Wasser aus der Darmwand. Dabei erhöht sich das Darmvolumen um das Drei- bis Fünffache, drückt auf die Darmwand und verursacht die Peristaltik beziehungsweise Darmbewegung.

Wie ist Rogaska Donat Mg bei Verstopfung einzunehmen?

Bei Verstopfung werden 0,5 l Rogaska Donat Mg täglich – 0,3 l morgens auf nüchternen Magen und 0,2 l vor dem Abendessen – getrunken. Ideal wäre es, Rogaska Donat Mg warm, d. h. bei Körpertemperatur, zu trinken, aber es kann auch Zimmertemperatur sein. Wir empfehlen, das CO2 durch starkes Schütteln (oder Erwärmen) zu entfernen, um Blähungen zu vermeiden.

Gibt es Beweise für die Wirksamkeit von Rogaska Donat Mg bei diesem Problem?

Rogaska Donat Mg ist seit Generationen als Wasser mit wohltuender Wirkung auf die Verdauung bekannt und wird seit vielen Jahren von den Experten im Medical Center Rogaška zur Vorsorge und Therapie verwendet. Im Jahr 2015 wurde die Wirkung von Rogaska Donat Mg auf die Verdauung durch eine klinische Studie wissenschaftlich nachgewiesen. Die Studie wurde in Deutschland durchgeführt und die Ergebnisse zeigten eine signifikante Verbesserung der Verdauungsfunktion bei Patienten, die Rogaska Donat Mg konsumierten. Die Ergebnisse der Studie wurden in der renommierten Zeitschrift European Journal of Nutrition veröffentlicht.

Gibt es eine Einschränkung der täglichen Einnahme von Rogaska Donat Mg?

Es gibt Anweisungen, auf welche Weise Rogaska Donat Mg bei verschiedenen Beschwerden getrunken werden soll. Wenn diese Trinkanweisungen befolgt werden, gibt es keine Nebenwirkungen. Die einzige Nebenwirkung bei übermäßigem Konsum kann Durchfall sein. Genauere Anweisungen, wie und wann Rogaska Donat Mg eingenommen wird, sind auf der mobilen App Donat Mg Moments zugänglich.

AUTOR


Advertorial


ERSTELLUNGSDATUM


21.08.2018
WEITERE GESUNDHEITSFENSTER-ARTIKEL
Image Error
Der Darm
Rund 80 % aller Abwehrzellen, die das Immunsystem steuern, haben im Darm ihren Sitz. Der Darm muss - im wahrsten Sinn des Wortes - viel schlucken.
Darstellung eines Darms
Magnesium und Darmgesundheit
Dem Darm kommen in unserem Körper zentrale Funktionen zu, unter anderem gilt er als Sitz des Immunsystems. Wer ihn entsprechend pflegen möchte, kommt...
Darstellung von Dünndarm und Dickdarm
Tipps für einen gesunden Darm
Ein gesunder Darm macht das ganze Leben angenehmer. Der Gastroenterologe und Forscher Univ.-Prof. Dr. Christoph Gasché gibt gute Tipps und räumt mit...
Darstellung von Darmbaktereien
Die Darmflora
100 Billionen Mikroorganismen bevölkern unseren Darm: Überwiegend Bakterien, aber auch Viren und Pilze. Diese Lebensgemeinschaft von Mikroorganismen...
Image Error
Reizdarm
Das Reizdarmsyndrom ist ein Sammelbegriff für Beschwerden des Verdauungstraktes, denen keine feststellbaren, krankhaften Organveränderungen zugrunde...
Frau beißt in ein Vollkornbrot
Magnesium hilft bei psychischen Problemen
Eine magnesiumreiche Ernährung ist sowohl für den Körper als auch für die Psyche wichtig. Forscher haben festgestellt, dass Magnesiummangel an...
Frau trinkt ein Glas Wasser
Langsame und unregelmäßige Verdauung
Wenn das Verdauungssystem nicht rund läuft, kann es zu langsamer und unregelmäßiger Verdauung kommen. Diese setzt dem Körper stark zu.
- Bezahlte Anzeige -

Cookie-Informationen zu dieser Website


Wir verwenden Cookies zur Bereitstellung von minimed.at, für nutzerfreundliche Features und Social-Media-Funktionen, um Zugriffe zu analysieren, relevante Inhalte vorzuschlagen und gemeinsam mit unseren Werbepartnern auf das Surfverhalten abgestimmte Werbeanzeigen einzublenden. Hier können Sie alle zustimmungspflichtigen Cookies akzeptieren oder ablehnen:


oder weitere Informationen in unserer Cookie-Richtlinie einsehen. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen. Informationen zu den Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten und zur Ausübung des Widerrufs- oder Widerspruchsrechtes finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

Bitte beachten Sie, dass manche Cookies für den reibungslosen Betrieb von minimed.at unerlässlich sind. Solange Sie zustimmungspflichte Cookies nicht akzeptiert haben, werden nur solche Cookies gesetzt, die erforderlich sind, um die reibungslose Nutzung von minimed.at zu ermöglichen. Diese dienen nicht dazu, personenbezogene Daten zu sammeln und werden von Ihrer Zustimmung unabhängig verwendet.