×
×
articleicon

MORBUS PARKINSON

Parkinson-Betroffener schüttelt die Hand eines Arztes.
Diesen Artikel mit Freunden teilen
Mit Unterstützung kann man Parkinson-Betroffenen vieles erleichtern. (Chinnapong / Fotolia)

Morbus Parkinson ist eine unheilbare Nervenkrankheit, die sich auf den Bewegungsapparat auswirkt.

Starkes, unkontrolliertes Zittern ist das charakteristischste Symptom von Morbus Parkinson. Die Erkrankung des Nervensystems, die sich bei den meisten Betroffenen erstmals zwischen dem 55. und dem 60. Lebensjahr bemerkbar macht, gilt aktuell als unheilbar. Eine frühe Diagnosestellung, moderne Therapieformen und die richtige Einstellung des Patienten können aber zu einer möglichst hohen Lebensqualität beitragen. Holen Sie sich in unserem Gesundheitsfenster alle Informationen zum Thema Parkinson.

WEITERE GESUNDHEITSFENSTER-ARTIKEL
Physiotherapie gegen Morbus Parkinson in der Klinik Pirawarth
Mythos bei Morbus Parkinson - durch Reha nicht behandelbar?
In der Klinik Pirawarth stehen die besten modernen Therapiemöglichkeiten für die Nervenkrankheit Morbus Parkinson zur Verfügung.
- Bezahlte Anzeige -
Morbus Parkinson: Zittern ist ein Symptom
Morbus Parkinson
Morbus Parkinson macht sich vor allem durch unkontrollierbares Zittern, aber auch andere Symptome bemerkbar.
Parkinson: Bewegung wie Nordic Walking zahlt sich aus
Parkinson - In Bewegung bleiben
Welche Sportart passt zu mir? Diese Frage beschäftigt viele Parkinson-Patienten, verbessert doch regelmäßiges Training die Bewegungsabläufe und die...
TEST
5 Dinge, die der Geruchssinn über Ihre Gesundheit verrät
Der Mensch hat 5 Sinne - Versagt der Sehsinn, so kann er das Manko mit einer Brille ausgleichen. Wer schlecht hört, kann sich mit Hörgeräten behelfen....
Progressive Muskelentspannung nach Jacobson
Progressive Muskelentspannung nach Jacobson
Mit Hilfe der Progressiven Muskelentspannung nach Jacobson lässt sich über die abwechselnde Spannung und Entspannung einzelner Muskelgruppen ein...
Reha bei Rückenschmerzen
Reha bei ständigen Rückenschmerzen
Ständige Rückenschmerzen können den Alltag erheblich erschweren. Welche möglichen Rehamaßnahmen gibt es?
Frau bei einer Physiotherapie
Physiotherapie
Physiotherapie befasst sich mit der Beweglichkeit des Menschen - Sie wird vorbeugend und zur Rehabilitation eingesetzt. So funktioniert sie.
Frau leidet an Depressionen.
Depression
Eine Depression ist als ernstzunehmende psychische Krankheit zu verstehen.
Das Gehirn
Das Gehirn
Zusammen mit dem Rückenmark nennt man das Gehirn zentrales Nervensystem. Das Gehirn steuert lebensnotwendige Funktionen wie Reflexe, Atmen,...

Cookie-Informationen zu dieser Website


Wir verwenden Cookies zur Bereitstellung von minimed.at, für nutzerfreundliche Features und Social-Media-Funktionen, um Zugriffe zu analysieren, relevante Inhalte vorzuschlagen und gemeinsam mit unseren Werbepartnern auf das Surfverhalten abgestimmte Werbeanzeigen einzublenden. Hier können Sie alle zustimmungspflichtigen Cookies akzeptieren oder ablehnen:


oder weitere Informationen in unserer Cookie-Richtlinie einsehen. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen. Informationen zu den Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten und zur Ausübung des Widerrufs- oder Widerspruchsrechtes finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

Bitte beachten Sie, dass manche Cookies für den reibungslosen Betrieb von minimed.at unerlässlich sind. Solange Sie zustimmungspflichte Cookies nicht akzeptiert haben, werden nur solche Cookies gesetzt, die erforderlich sind, um die reibungslose Nutzung von minimed.at zu ermöglichen. Diese dienen nicht dazu, personenbezogene Daten zu sammeln und werden von Ihrer Zustimmung unabhängig verwendet.