×
×

RHEUMA

Diesen Artikel mit Freunden teilen
Wie entsteht Rheuma und was können Sie dagegen tun? (underdogstudios - Fotolia.com)

Jeder 3. Österreicher leidet an einer rheumatischen Erkrankung.

Rheuma ist aber nicht gleich Rheuma: eine Vielzahl an Ursachen und Erscheinungsformen sind bei den unterschiedlichen Krankheitsbildern möglich. Sie reichen von entzündlichen Gelenkerkrankungen (rheumatoider Arthritis) bis zu durch Fehlbelastung abgenützten Gelenken (Arthrose). Als Symptome treten unter anderem schmerzende, oft gerötete und geschwollene Gelenkspartien und Morgensteifigkeit auf. Wie kann trotz Rheuma Sport getrieben werden? Wie kann Abnützung bei sportlichen Tätigkeiten vermieden werden? Der gesund.at-Schwerpunkt widmet sich diesen und anderen Fragen rund um Rheuma.

WEITERE GESUNDHEITSFENSTER-ARTIKEL
Was ist Rheuma?
Unter der Bezeichnung Rheuma wird eine Vielzahl an Erkrankungen zusammengefasst, die den Bewegungsapparat betreffen.
Sport bei Kniegelenksarthrose
Die Kniegelenke müssen im Laufe eines Lebens schwere Last tragen. Das führt häufig zu Verschleißerscheinungen, die mitunter starke Schmerzen...
Arthritis
Eine chronische Polyarthritis, in der Umgangssprache auch einfach Arthritis genannt, ist die häufigste der rheumatischen Erkrankungen.
Ernährung bei Rheuma
Nahezu 2 Millionen Österreicher sind Rheumatiker, sie haben unterschiedliche Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises. Rheuma betrifft alle...
Ernährung bei Arthrose
Die Ernährung hat einen entscheidenden Einfluss auf den Krankheitsverlauf der Arthrose, die Wahl der richtigen Lebensmittel kann die Symptome einer...
Sport bei Arthrose
Sport kann eine Arthrose zwar nicht kurieren, doch viel dazu beitragen, Gelenke beweglich zu halten und den Verlauf der Erkrankung zu verzögern.
Juvenile Arthritis
Die juvenile Arthritis ist eine Rheuma-Form, die Kinder unter dem 16. Lebensjahr trifft.
Hilfsmittel bei Rheuma
Bei rheumatischen Erkrankungen können bestimmte Hilfsmittel den Alltag des Patienten extrem erleichtern.

Ihre Wahlmöglichkeiten hinsichtlich Cookies auf dieser Website.


minimed.at verwendet Cookies, um Ihr Nutzungsverhalten automationsunterstützt zu analysieren und Ihnen personalisierte Werbung einzublenden, die Ihren ermittelten Interessen entspricht. Sie können hier alle zustimmungspflichtigen Cookies akzeptieren oder ablehnen


oder weitere Informationen in unsere Cookie-Richtlinie einsehen und sich dann entscheiden. Die erteilte Zustimmung können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Zustimmung erfolgte Verarbeitungen unberührt. minimed.at verwendet ebenso Cookies, um Ihnen die Nutzung von gesund.at zu ermöglichen und nutzerfreundlich zu gestalten und Zugriffe auf gesund.at zu analysieren. Diese Cookies können Sie hier abwählen.

Weitere Informationen zu den Cookies und den Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten sowie zur Ausübung des Widerrufsrechtes finden Sie hier.