×
×
articleicon

Der Laser in der Zahnheilkunde

Frau beim Zahnarzt, weil Laser in der Zahnheilkunde an Bedeutung gewinnt
Diesen Artikel mit Freunden teilen
In der Zahnheilkunde hat zuletzt die Laserbehandlung an Bedeutung gewonnen. (pikselstock / Fotolia)

Dieser Artikel ist Teil des Gesundheitsfensters NEUES AUS DER ZAHNHEILKUNDE

Ein Experte beantwortet die wichtigsten Fragen zum Einsatz von Laser in der Zahnbehandlung.

Der Laser zählt in der Zahnheilkunde zu den wichtigsten Innovationen der jüngeren Vergangenheit. Die Behandlungsmethode hat gegenüber herkömmlichen Therapiemöglichkeiten viele Vorteile und gewinnt daher stetig an Bedeutung. DDr. Markus Laky, Leiter der Spezialambulanz Laserzahnheilkunde an der Universitätszahnklinik Wien, hat sich Zeit für unsere Fragen genommen und gibt Einblick in die innovative Methode.

Welche Eingriffe können heutzutage mit dem Laser durchgeführt werden?

DDr. Markus Laky: Laser werden in nahezu allen Teilbereichen der Zahnmedizin eingesetzt. Laserlicht kommt bei Wurzelbehandlungen und parodontaler Therapie zum Einsatz und findet als chirurgisches Werkzeug Verwendung. Erbiumlaser sind auch als "Bohrer-Ersatz" geeignet.

Welche Vorteile bietet der Laser im Vergleich zur klassischen Behandlung?

DDr. Markus Laky: Im Vergleich zum Bohrer ist die Behandlung mittels Laser schmerzärmer. In der Endodontologie und in der Parodontologie ist die zusätzliche antibakterielle Wirkung als vorteilhaft hervorzuheben.

Macht es für den Patienten einen finanziellen Unterschied, ob die Behandlung mit einem Laser durchgeführt wird? Was übernimmt die Krankenkasse?

DDr. Markus Laky: Die Laserbehandlung ist privat zu bezahlen und wird nicht von der Krankenkasse übernommen.

Ist der Laser nur eine Ergänzung zur klassischen Zahnbehandlung oder wird er den Bohrer langfristig ersetzen können?

DDr. Markus Laky: Im Moment ist der Laser als Ergänzung und Erweiterung der klassischen Behandlung zu sehen.

Video: Vortrag über den Laser in der Zahnheilkunde

Gemeinsam mit DDr. Andreas Moritz hat DDr. Markus Laky am Tag der offenen Tür der Universitätszahnklinik Wien einen Vortrag über die Thematik gehalten.

AUTOR


Michael Leitner


ERSTELLUNGSDATUM


25.09.2018
MEDIZINISCHER EXPERTE
DDr. Markus Laky
DDr. Markus Laky
Foto (c): Universitätszahnklinik Wien
Leiter der Spezialambulanz Laserzahnheilkunde an der Universitätszahnklinik Wien
WEITERE GESUNDHEITSFENSTER-ARTIKEL
Zahnarzt zeigt Patientin etwas am Computer.
Digitale Zahnheilkunde
Dr. Christoph Kurzmann und Tom Vaskovich von der Universitätszahnklinik Wien beantworten Fragen zur digitalen Zahnheilkunde.
Frau setzt sich eine Invisalign ein, eine unsichtbare Zahnspange.
Invisalign – Unsichtbare Zahnspange
Die Aligner-Therapie ist auch als unsichtbare Zahnspange bekannt. Ein Experte der Universitätszahnklinik Wien beantwortet uns die wichtigsten Fragen.
Zahnärztin plant Zahnimplantate am Computer.
Zahnimplantate nach Computerplanung
Zahnheilkunde im digitalen Zeitalter: Ein Experte der Wiener Universitätszahnklinik klärt über die Computerplanung bei Zahnimplantaten auf.
Zahnfleischprobleme müssen korrigiert werden.
Zahnfleischkorrekturen: Die wichtigsten Fragen
Wenn das Zahnfleisch ästhetische oder funktionale Probleme macht, gibt es in der modernen Zahnmedizin verschiedene Korrekturmöglichkeiten.

Cookie-Informationen zu dieser Website


Wir verwenden Cookies zur Bereitstellung von minimed.at, für nutzerfreundliche Features und Social-Media-Funktionen, um Zugriffe zu analysieren, relevante Inhalte vorzuschlagen und gemeinsam mit unseren Werbepartnern auf das Surfverhalten abgestimmte Werbeanzeigen einzublenden. Hier können Sie alle zustimmungspflichtigen Cookies akzeptieren oder ablehnen:


oder weitere Informationen in unserer Cookie-Richtlinie einsehen. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen. Informationen zu den Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten und zur Ausübung des Widerrufs- oder Widerspruchsrechtes finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

Bitte beachten Sie, dass manche Cookies für den reibungslosen Betrieb von minimed.at unerlässlich sind. Solange Sie zustimmungspflichte Cookies nicht akzeptiert haben, werden nur solche Cookies gesetzt, die erforderlich sind, um die reibungslose Nutzung von minimed.at zu ermöglichen. Diese dienen nicht dazu, personenbezogene Daten zu sammeln und werden von Ihrer Zustimmung unabhängig verwendet.