×
×
articleicon

Weihnachten feiern mit Menschen mit Demenz

Frau hält Hand von Dame mit Stock
Diesen Artikel mit Freunden teilen
Für die Gestaltung der Weihnachtstage ist alles sinnvoll, was die Betroffenen entspannt, sie fröhlich macht oder ihnen kleine Erfolgserleb- nisse beschert. (Evrymmnt / Fotolia)

Zu Weihnachten herrscht oft Ungewissheit, ob ein Angehöriger mit Demenz/Alzheimer bei der Gestaltung der Weihnachtszeit teilnehmen kann. Die MAS Alzheimerhilfe gibt Tipps.

Die „MAS Tipps Weihnachten“ der MAS Alzheimerhilfe informieren über die Wichtigkeit gemeinsamer Rituale und Erfolgserlebnisse, der richtigen Wahl des Geschenks, sowie einem möglichen Ablauf dieser Zeit und geben so Anregungen für stimmungsvolle Weihnachten.

 

„Familien mit einem Angehörigen mit Demenz suchen speziell zu Weihnachten das Gespräch“, berichtet Katharina Muhr von der MAS Alzheimerhilfe über ihre Erfahrung und verweist auf diese Weihnachtsinitiative für betroffene Familien. „Die ‚MAS Tipps-Weihnachten‘ geben Anregungen, wie eine entspannte Adventzeit funktionieren kann. Weihnachten muss nicht perfekt sein. Wichtig ist das gemeinsame Tun, das Freude macht. Es ist ein Fest, das Menschen mit Demenz viel Sicherheit, Zugehörigkeit und Lebensgefühl geben kann, weil die Adventzeit Betroffene auf der Gefühlsebene anspricht. Weihnachten weckt bei den Meisten positive Erinnerungen und ein Wohlgefühl“, fasst Muhr zusammen.

 

Das Informationsblatt ist in allen Demenzservicestellen der MAS Alzheimerhilfe, kostenlos, direkt zu beziehen oder auf der Website zum Herunterladen.

AUTOR


Margit Koudelka


ERSTELLUNGSDATUM


13.12.2018
ANZEIGE