×
×
articleicon

Essen ohne Barriere

Junge Frau füttert ältere Dame
Diesen Artikel mit Freunden teilen
Bei Schluckbeschwerden kommt der Genuss häufig zu kurz. (freeograph / Fotolia)

Für Menschen mit Schluckbeschwerden kann Essen zu einem richtigen Stressfaktor werden. Ein neuer Ratgeber gibt Auskunft darüber, wie man "geschmeidige Kost" geschmackvoll zubereitet.

Schluckstörungen sind nicht nur für Babys, Kleinkinder und ältere Menschen ein Thema. „Schluckstörungen sind häufiger als man annimmt“, sagt der Sportarzt und Präventivmediziner Dr. Piero Lercher von der MedUni Wien. „Man denke da beispielsweise an Halsschmerzen oder zahnheilkundliche Eingriffe, die zumindest für kurze Zeit das Schlucken erschweren, aber auch an Demenz- oder Schlaganfallpatienten. Ein weiterer Punkt sind iatrogen bedingte Schluckstörungen, die nach therapeutischen oder operativen Eingriffen auftreten.“

 

Und der HNO-Experte Prim. Priv. Doz. Boban Erovic, MBA ergänzt: „Die größte Herausforderung sind dabei die operativen Eingriffe im Kopf-Hals-Bereich bei Tumorerkrankungen. Wenn danach auch noch durch ungeeignetes oder lieblos zubereitetes Essen die Nahrungsaufnahme zum Stress wird, kommt es zu einer massiven Einschränkung der Lebensqualität“.

Genießen trotz Schluckbeschwerden

Die Alternative ist die „Geschmeidige Kost“. Die Kunst barrierefreier Kost besteht einerseits in der Verwendung der richtigen Zutaten und andererseits im adäquaten Einsatz von Kräutern und Gewürzen und in der appetitlich ansprechenden Aufmachung. „Wenn diese Komponenten erfüllt sind, kann geschmeidige Kost sehr gut schmecken“, betonen die Autoren. In Kooperation von MedUni Wien und MANZ Verlag ist unter dem Claim „Gesundheit.Wissen“ nun der Ratgeber „Geschmeidige Kost – Essen ohne Barriere“ von Boban Erovic, Piero Lercher und Claudia Braunstein erschienen.

 

Neben vielen Rezepten für geschmeidige Kost bietet das Buch auch einen umfassenden Einblick in die Problematik und Entstehung von Schluckstörungen sowie die anatomischen und physiologischen Grundlagen des Schluckens, Riechens und Schmeckens beim Menschen. Dazu präsentieren die Experten hilfreiche Tipps und Tricks im Umgang mit der Symptomatik – sowohl für Betroffene, als auch für Angehörige.

AUTOR


Margit Koudelka


ERSTELLUNGSDATUM


18.12.2018
QUELLEN
B. Erovic, P. Lercher, C. Braunstein: "Geschmeidige Kost. Essen ohne Barriere", MANZ Verlag, Wien 2018

Cookie-Informationen zu dieser Website


Wir verwenden Cookies zur Bereitstellung von minimed.at, für nutzerfreundliche Features und Social-Media-Funktionen, um Zugriffe zu analysieren, relevante Inhalte vorzuschlagen und gemeinsam mit unseren Werbepartnern auf das Surfverhalten abgestimmte Werbeanzeigen einzublenden. Hier können Sie alle zustimmungspflichtigen Cookies akzeptieren oder ablehnen:


oder weitere Informationen in unserer Cookie-Richtlinie einsehen. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen. Informationen zu den Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten und zur Ausübung des Widerrufs- oder Widerspruchsrechtes finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

Bitte beachten Sie, dass manche Cookies für den reibungslosen Betrieb von minimed.at unerlässlich sind. Solange Sie zustimmungspflichte Cookies nicht akzeptiert haben, werden nur solche Cookies gesetzt, die erforderlich sind, um die reibungslose Nutzung von minimed.at zu ermöglichen. Diese dienen nicht dazu, personenbezogene Daten zu sammeln und werden von Ihrer Zustimmung unabhängig verwendet.