×

Termin

×
Warum es sich lohnt (rauch-) frei zu leben
Dieses Event mit Freunden teilen
17. Mai 2018
19:00

» Semester Sommersemester 2018

In den Industrieländern stellt der Zigarettenkonsum aktuell das bedeutendste individuelle Gesundheitsrisiko dar und ist gleichzeitig die führende Ursache für frühzeitige Sterblichkeit. Längst haben die Folgen des Rauchens epidemiologische Ausmaße angenommen. Jährlich sterben weltweit rund sechs Millionen Menschen an den Folgen des Tabakkonsums, wobei mehr als die Hälfte aller regelmäßigen Raucher an den unmittelbaren Folgen des Tabakkonsums im Alter zwischen 35 und 69 Jahren verstirbt. Nur rund 26 % der Raucher erreichen das 80. Lebensjahr, wohingegen es bei den Nichtraucher 59% sind. Die negativen Auswirkungen des Rauchens bzw. Passivrauchens auf die Gesundheit äußern sich nicht nur in erhöhtem Risiko bei der Entstehung von Krebserkrankungen, sondern betreffen auch eine Vielzahl anderer Erkrankungen. Weitere Informationen erhalten Sie im Handout zum herunterladen unten, sowie beim Vortrag persönlich von der Referentin.